Vorletzter Wurf vom 5. April 2022

G²-Wurf von Glenroses Ice Cold Ice T und Yedda von Haus Schirmer.

  Airedale Terrier Welpenmutter 2022
Hier zur Ahnentafel der Welpen.
Zuchtwerte der Welpen (Apr. '24): HD 87 - ED 96
Pra-Wahrscheinlichkeit 0,01%
Inzuchtkoeffizient 0,59%
Ahnenverlustkoeffizient 96,77%


Letzter Wurf 1. Dezember 2023

H²-Wurf von Sunnyboy's Lord of the Dance und Franzi von Haus Schirmer.

  Airedale Terrier Welpenmutter 2023
Hier zur Ahnentafel der Welpen.
Zuchtwerte der Welpen (Apr. '24): HD 90 - ED 92
Pra-Wahrscheinlichkeit 0,01%
Inzuchtkoeffizient 2,54%
Ahnenverlustkoeffizient 82,26%


Aktueller Wurf 01. Juni 2024

I²-Wurf von Xabi von Erikson und Gusti von Haus Schirmer.

  Airedale Terrier Welpenmutter 2024
Hier zur Ahnentafel der Welpen.
Zuchtwerte der Welpen (Apr. '24): HD 86 - ED 98
Pra-Wahrscheinlichkeit 0,01%
Inzuchtkoeffizient 1,56%
Ahnenverlustkoeffizient 91,94%



  - Der HD-Zuchtwert gibt Auskunft über die Hüftgelenkdysplasie.
    100 ist der Durchschnitt der Rasse, unter 100 ist überdurchschnittlich bzw. besser.
    6056 von >35000 AT sind kleiner HD 91, 1305 davon geboren nach 2013 (Apr. '24).

  - Der ED-Zuchtwert gibt Auskunft über die Ellenbogengelenkdysplasie.
    100 ist der Durchschnitt der Rasse, unter 100 ist überdurchschnittlich bzw. besser.
    1887 von >35000 AT sind kleiner ED 93, 1579 davon geboren nach 2013 (Apr. '24).

    446 von >35000 Airedales in der Datenbank haben beide Werte niedriger.

  - Die Progressive Retina Atrophie (Pra) ist eine Netzhauterkrankung, die zu
    Erblindung führen kann. Beim Airedale gibt es eine Phänotypwahrscheinlichkeit,
    die über das Risiko des Auftretens Auskunft gibt.
    Seit 2015 wurde 2020 ein sehr seltener Fall diagnostiziert, die statistische
    Wahrscheinlichkeit liegt in den letzten Jahren bei 0,00% bis über 20%.

  - Der Inzuchtkoeffizient (IZK) gibt Auskunft über doppelte Ahnen
    in den letzten 5 Generationen der beiden Elternlinien.
    0% bedeutet keine der 31 Ahnen des Vaters ist identisch mit den 31 Ahnen der Mutter.
    Ist der Wert zwischen ca. 3-10% wird von Linienzucht gesprochen,
    d.h. man züchtet/festigt Eigenschaften der Vorfahren.
    Ein IZK von ~15% entspricht einer Halbgeschwister-, ~25% einer Geschwisterverpaarung.

  - Der Ahnenverlustkoeffizient (AVK) informiert über doppelte Ahnen
    in allen 62 Vorfahren der letzten 5 Generationen.
    100% bedeutet kein Ahne ist doppelt. Ca. 50% wäre z.B. eine Geschwisterinzucht.
    AVK ist ein Indikator für Vielfalt.


    Alle Werte geben keine absolute Gewissheit über die Gesundheit eines Hundes,
    aber sie zeigen Tendenzen auf.